Kontakt and Support button

Sachbearbeiter:in Immobilien-Bewirtschaftung

edupool.ch

Übersicht

Im Lehrgang Sachbearbeiter:in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch erarbeiten Sie die nötigen Kompetenzen sowie solide Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Bau, Recht, Liegenschaften-Buchhaltung sowie Immobilien-Management. Dank der hohen Praxisorientierung können Sie das erworbene Fachwissen zielgerichtet anwenden, sind die erste Ansprechperson bei der technischen und administrativen Betreuung von Liegenschaften.

Auskünfte & Beratung

+41 31 380 39 85

Laureta Maqkaj
Laureta
Maqkaj
Renate Müller
Renate
Müller
Nadine Seewer
Nadine
Seewer
Jacqueline Bosshard
Jacqueline
Bosshard
Nadja Zaugg
Nadja
Zaugg
Dicle_Sinan
Dicle
Sinan
Leitung Bildungsgang
In Kooperation mit

Das Angebot im Detail

Perspektiven und Voraussetzungen

Sie wollen in diese faszinierende Welt einsteigen, sich in dieser Branche beruflich weiterentwickeln und fundiertes Fachwissen erwerben. Im Bildungsgang Sachbearbeiter/-in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch erarbeiten Sie die nötigen Kompetenzen sowie solide Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Bau, Recht, Liegenschaften-Buchhaltung sowie Immobilien-Management. Dank der hohen Praxisorientierung können Sie das erworbene Fachwissen zielgerichtet anwenden, sind die erste Ansprechperson bei der technischen und administrativen Betreuung von Liegenschaften und entlasten so Ihren direkten Vorgesetzten professionell und effizient. Gleichzeitig legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in dieser wirtschaftlich bedeutenden Branche.

 

Das erworbene Wissen bildet eine solide Grundlage für eine Assistenz-Tätigkeit von Immobilien-Bewirtschaftenden und vermittelt/fördert besonders folgende Kompetenzen:

  • Grundkenntnisse der Immobilienbewirtschaftung
  • Kenntnisse der Dienstleistungen des Arbeitgebers sowie der Kundenbedürfnisse in den Bereichen Bewirtschaftung, Verwaltung von Stockwerkeigentum und Liegenschaften-Buchhaltung
  • Routiniertes Lösen von berufsspezifischen Aufgaben (Handlungskompetenz)
  • Praxisorientierter Transfer des Wissens in die berufliche Tätigkeit/Anwenden der Methoden und Instrumente in der Praxis
  • Kunden- und marktorientierte Denkweise
  • Sozialkompetenzen und Vertrauen
  • Selbst- und Konfliktmanagement
  • Grundlagen für weiterführende Ausbildungen in der ganzheitlichen Immobilienbranche

 

Zielpublikum
  • Interessierte Personen, die in die Immobilienbranche einsteigen und sich erste Berufsqualifikationen aneignen wollen
  • Personen mit einer abgeschlossenen Berufslehre, die eine Qualifikation für den Einstieg in dieses Berufsfeld suchen
  • Mitarbeitende in der Immobilienbranche, welche vertiefte theoretische und anwendungsorientierte Grundlagen erwerben wollen
  • Mitarbeitende, welche verwandte Aufgaben in der Immobilienbranche innehaben (Finanz-, Treuhand- und Versicherungswesen)
  • Private und institutionelle Liegenschaften Besitzer (Stockwerkeigentümer, Anleger)
  • Assistent/-innen von Geschäftsführern und Abteilungsleitern in Unternehmen, welche Liegenschaften im Portefeuille führen oder Finanzierungen anbieten (Pensionskassen, Versicherungen)
  • Einsteigende, Umsteigende, Wiedereinsteigende in dieses Berufsfeld
  • Praktiker/-innen, die sich umfassendes, fachspezifisches Wissen aneignen wollen (Hauswart, Handwerker)
  • Interessierte mit Wunsch nach Vertiefung in der Immobilienbranche
  • Personen, die sich solide Grundlagen für eine weiterführende Ausbildung im Bereich Immobilien-Bewirtschaftung (z. B. Immobilienbewirtschafter/-in mit eidg. Fachausweis) erarbeiten wollen
Zulassungsbedingungen

Für die Absolvierung des Kurses werden folgende fachliche Anforderungen empfohlen:

  • Buchhalterische Grundkenntnisse
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)

Inhalt und Aufbau

Lerninhalte

Liegenschaftsbuchhaltung

Die Teilnehmenden vertiefen ihre Buchhaltungs-Kenntnisse und eignen sich liegenschaftsspezifisches Wissen an. Dadurch entwickeln sie sich zum kompetenten Ansprechpartner in der Liegenschaftsbuchhaltung

 

Die Teilnehmenden

  • können verschiedene Geschäftsfälle einer Immobilienbuchhaltung, die während des Jahres anfallen, korrekt verbuchen
  • können die verschiedenen Abschlussbuchungen einer Immobilienbuchhaltung per Ende Jahr korrekt verbuchen
  • verbuchen die Nebenkostenabrechnung korrekt
  • kennen und verbuchen die Geschäftsfälle Stockwerkeigentümergemeinschaft korrekt
  • kennen die Grundlagen für die Berechnung der Finanzierung bei Wohneigentum
  • kennen verschiedene Bewertungsansätze von Liegenschaften

Recht

Die Teilnehmenden werden sich der Herausforderung im Berufsfeld Immobilien bewusst, indem sie ihre Kenntnisse von ZGB, ZPO und OR vertiefen. Spezialgebiete wie Erwachsenenschutzrecht, Grundbuch und SCHKG werden dabei miteinbezogen.

 

Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundlagen des Stockwerkeigentums.
  • werden in die Zivilprozessordnung (ZPO) eingeführt.
  • sind in der Lage, das Personenrecht zu interpretieren.
  • sind in der Lage, das Familienrecht zu interpretieren.
  • sind in der Lage, das Erbrecht zu interpretieren.
  • werden in das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht eingeführt und für dessen Komplexität sensibilisiert. Sie erstellen einen eigenen Vorsorgeauftrag.
  • können das Gesellschaftsrecht interpretieren.
  • verfügen über das Verständnis für die Rahmenbedingungen im Betreibungs- und Konkursverfahren.
  • erhalten Einblick in das Grundbuchrecht.
  • kennen den Zweck und die Dienstleistungen von Handelsregister und Betreibungsamt.

Bau

Die Teilnehmenden kennen den BKP und die SIA-Normen, können unterscheiden zwischen Schaden und Mangel, sind auf gutem Wissensstand in Sachen Versicherungen, organisieren selbstständig Mängelbehebungen aus Wohnungsabnahmeprotokollen und rechnen die Kosten aus Mieterschäden korrekt ab.

 

Die Teilnehmenden

  • kennen den Begriff und Zweck des Baukostenplans BKP (Hauptgruppen und Gruppen).
  • kennen den Begriff und Zweck eines Bauprogramms nach BKP, erkennen die Warnsignale beim Bestellen der Handwerker im Falle einer sanften Wohnungsrenovation.
  • können die Vertragsgrundlagen Auftrag, Werkvertrag und SIA-Norm 118 interpretieren und unterscheiden.
  • können einen Renovationsablauf schildern und sich in der ersten Phase einbringen.
  • kennen die Voraussetzungen für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung.
  • können Instandhaltungsstrategie und Erneuerungs-/Wertvermehrungsstrategie erläutern.
  • haben die Stufen der Gebäudebewirtschaftung verstanden, interpretieren die Begriffe Unterhalt, Instandhaltung, Instandsetzung, Ersatz, Erneuerung.
  • können den Bauzyklus einzelner Bauteile einordnen.
  • lernen Bauschäden kennen und können zwischen Mangel und Schaden unterscheiden, können auf Folgeschäden hinweisen, kennen die Garantieansprüche aus OR und SIA und deren Durchsetzung.
  • werden auf die Energieeffizienz sensibilisiert.

Immobilien-Management

Die Teilnehmenden kennen den Auftrag bzw. Bewirtschaftungsvertrag und verstehen den Inhalt auf Rechte und Pflichten. Sie sind vertraut mit Hauswartverträgen samt Pflichtenheft. Sie können selbstständig Kündigungen verarbeiten, Mietverträge ausgestalten und Mietzinsanpassungen vorbereiten.

 

Die Teilnehmenden

  • unterstützen die Bewirtschafterin beim Mieterwechsel und übernehmen einige Schritte selbstständig.
  • können den Aufbau der Heiz- und Nebenkostenabrechnung der Mietliegenschaften nachvollziehen und Abweichungen erläutern.
  • bereiten die frist- und formgerechte Einladung an die Stockwerkeigentümerversammlung vor.
  • können Abweichungen der Betriebskostenabrechnung der Stockwerkeigentümer erläutern.
  • erstellen das Versammlungsprotokoll der Stockwerkeigentümerversammlung und führen die Stimmenzählung durch.
  • erstellen bei der Übernahme oder Abgabe eines Mandats das Aktenprotokoll selbstständig.
  • kennen die Mietzinsgestaltung nach relativer Methode.
  • leiten passende Wiedervermietungsmassnahmen ein.
  • führen die Stammakten von Mietliegenschaften und Stockwerkeigentum elektronisch und physisch sauber und systematisch.
  • lernen persönliche Arbeitstechniken kennen und sie wirksam nutzen. Sie können mit Zeitmanagement umgehen.
  • verstärken ihre Kommunikations- und Sozialkompetenz.
  • können die wichtigsten Checklisten für die Verwaltung von Immobilien (Wohnraum, Gewerbeimmobilien und Stockwerkeigentum) korrekt anwenden.
Methodik und Unterlagen

Sämtliche notwendigen Lehrmittel erhalten Sie beim Kursstart. Der Kurs findet im Präsenzunterricht statt. Sie profitieren vom Austausch innerhalb der Klasse und der direkten Unterstützung durch die Dozierenden. 

Aufbau und Unterricht

Der Kurs dauert 2 Semester und umfasst 205 Lektionen.

 

Zeitmodelle

Die WKS KV Bildung und WST bietet Ihnen die obenstehenden Zeitmodelle an.

 

Prüfungen

Interne Prüfungen

Am Ende des Bildungsgangs findet eine interne Prüfung statt. Diese Prüfung gilt für das interne Zertifikat.

Wer die interne Prüfung bestanden hat, erlangt das Zertifikat «Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Immobilien-Bewirtschaftung Wirtschaftsschule Thun».

Ungenügende interne Prüfungen können wiederholt werden. Es gelten in jedem Fall die für den Wiederholungszeitpunkt aktuellen Bestimmungen gemäss Prüfungsreglement der Wirtschaftsschule Thun. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 80.– für Wiederholungen ohne erneuten Kursbesuch (Stand 2016).

 

Diplomprüfungen Edupool.ch

Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit, am Ende des Bildungsgangs die zentrale Diplomprüfung von edupool.ch (extern) zu absolvieren. Zu den Prüfungen wird zugelassen, wer den Unterricht in jedem Modul zu 80 % besucht hat.

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erhalten das schweizweit anerkannte und vom Kaufmännischen Verband Schweiz mitgetragene Diplom «Sachbearbeiter/-in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch». Massgebend für das Bestehen dieser Prüfung ist das Prüfungsreglement von edupool.ch.

Kosten und Finanzierung

Preis für diesen Bildungsgang: CHF 2'767.50

 

  Betrag CHF
Kurskosten 4'990.–
Lernbox 545.–
Gesamtpreis inkl. Lernbox (wird dem Teilnehmenden in Rechnung gestellt) 5'535.–
abzgl. Bundessubvention bis max. CHF 9'500.- inkl. eidg. Berufsprüfung* 2'767.50
Effektive Kurskosten 2'767.50
Externe Prüfungskosten (werden nicht durch die WKS KV Bildung in Rechnung gestellt)** 750.–

Die Rechnungen werden pro Semester ausgestellt. Eine monatliche Zahlungsmöglichkeit ist auf Anfrage möglich.

* Nur bei Antritt an eidg. Berufsprüfung haben Teilnehmende Anspruch auf die Subventionierung. Diese muss von der/dem Teilnehmenden beim SBFI beantragt werden. Im Preis enthalten sind Kosten für Lehrmittel und interne Prüfungen. Nicht enthalten sind Kosten für externe eidgenössische Prüfungen.

** Externe Prüfungskosten unterliegen zurzeit nicht der Subjektfinanzierung.

Bundesbeiträge eidgenössische Prüfungen

Bei diesem Bildungsgang profitieren Sie von der Subjektfinanzierung des Bundes.

Startdaten & Anmeldung

Sachbearbeiter:in Immobilien

SBIM-2210-A1TH
Kursstart
Kursende
Ort
Thun

Montag und Mittwoch: 17.40 - 21.00 Uhr

Nächster Infoanlass

Infoanlass Sachbearbeitung Rechnungswesen

Sachbearbeiter:in Rechnungswesen edupool.ch, Sachbearbeiter:in Treuhand edupool.ch
Datum
22.06.2022 8:30 Uhr
Ort
Wir kontaktieren Sie online

Infoanlass Sachbearbeitung Rechnungswesen

Sachbearbeiter:in Rechnungswesen edupool.ch, Sachbearbeiter:in Treuhand edupool.ch
Datum
22.06.2022 11:45 Uhr
Ort
Wir kontaktieren Sie online

Infoanlass Sachbearbeitung Rechnungswesen

Sachbearbeiter:in Rechnungswesen edupool.ch, Sachbearbeiter:in Treuhand edupool.ch
Datum
22.06.2022 16:30 Uhr
Ort
Wir kontaktieren Sie online

Das Angebot im Detail

Perspektiven und Voraussetzungen

Sie wollen in diese faszinierende Welt einsteigen, sich in dieser Branche beruflich weiterentwickeln und fundiertes Fachwissen erwerben. Im Bildungsgang Sachbearbeiter/-in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch erarbeiten Sie die nötigen Kompetenzen sowie solide Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Bau, Recht, Liegenschaften-Buchhaltung sowie Immobilien-Management. Dank der hohen Praxisorientierung können Sie das erworbene Fachwissen zielgerichtet anwenden, sind die erste Ansprechperson bei der technischen und administrativen Betreuung von Liegenschaften und entlasten so Ihren direkten Vorgesetzten professionell und effizient. Gleichzeitig legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in dieser wirtschaftlich bedeutenden Branche.

Das erworbene Wissen bildet eine solide Grundlage für eine Assistenz-Tätigkeit von Immobilien-Bewirtschaftenden und vermittelt/fördert besonders folgende Kompetenzen:

  • Grundkenntnisse der Immobilienbewirtschaftung
  • Kenntnisse der Dienstleistungen des Arbeitgebers sowie der Kundenbedürfnisse in den Bereichen Bewirtschaftung, Verwaltung von Stockwerkeigentum und Liegenschaften-Buchhaltung
  • Routiniertes Lösen von berufsspezifischen Aufgaben (Handlungskompetenz)
  • Praxisorientierter Transfer des Wissens in die berufliche Tätigkeit/Anwenden der Methoden und Instrumente in der Praxis
  • Kunden- und marktorientierte Denkweise
  • Sozialkompetenzen und Vertrauen
  • Selbst- und Konfliktmanagement
  • Grundlagen für weiterführende Ausbildungen in der ganzheitlichen Immobilienbranche
Zielgruppe
  • Interessierte Personen, die in die Immobilienbranche einsteigen und sich erste Berufsqualifikationen aneignen wollen
  • Personen mit einer abgeschlossenen Berufslehre, die eine Qualifikation für den Einstieg in dieses Berufsfeld suchen
  • Mitarbeitende in der Immobilienbranche, welche vertiefte theoretische und anwendungsorientierte Grundlagen erwerben wollen
  • Mitarbeitende, welche verwandte Aufgaben in der Immobilienbranche innehaben (Finanz-, Treuhand- und Versicherungswesen)
  • Private und institutionelle Liegenschaften Besitzer (Stockwerkeigentümer, Anleger)
  • Assistent/-innen von Geschäftsführern und Abteilungsleitern in Unternehmen, welche Liegenschaften im Portefeuille führen oder Finanzierungen anbieten (Pensionskassen, Versicherungen)
  • Einsteigende, Umsteigende, Wiedereinsteigende in dieses Berufsfeld
  • Praktiker/-innen, die sich umfassendes, fachspezifisches Wissen aneignen wollen (Hauswart, Handwerker)
  • Interessierte mit Wunsch nach Vertiefung in der Immobilienbranche
  • Personen, die sich solide Grundlagen für eine weiterführende Ausbildung im Bereich Immobilien-Bewirtschaftung (z. B. Immobilienbewirtschafter/-in mit eidg. Fachausweis) erarbeiten wollen
Zulassungsbedingungen

Für die Absolvierung des Kurses werden folgende fachliche Anforderungen empfohlen:

  • Grundkenntnisse der doppelten Buchhaltung sind von Vorteil
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)

Inhalt und Aufbau

Lerninhalte

Liegenschaftsbuchhaltung:

Die Teilnehmenden vertiefen ihre Buchhaltungs-Kenntnisse und eignen sich liegenschaftsspezifisches Wissen an. Dadurch entwickeln sie sich zum kompetenten Ansprechpartner in der Liegenschaftsbuchhaltung.

 

Die Teilnehmenden

  • können verschiedene Geschäftsfälle einer Immobilienbuchhaltung, die während des Jahres anfallen, korrekt verbuchen
  • können die verschiedenen Abschlussbuchungen einer Immobilienbuchhaltung per Ende Jahr korrekt
  • verbuchen verbuchen die Nebenkostenabrechnung korrekt
  • kennen und verbuchen die Geschäftsfälle Stockwerkeigentümergemeinschaft korrekt
  • kennen die Grundlagen für die Berechnung der Finanzierung bei Wohneigentum
  • kennen verschiedene Bewertungsansätze von Liegenschaften

Recht:

Die Teilnehmenden werden sich der Herausforderung im Berufsfeld Immobilien bewusst, indem sie ihre Kenntnisse von ZGB, ZPO und OR vertiefen. Spezialgebiete wie Erwachsenenschutzrecht, Grundbuch und SCHKG werden dabei miteinbezogen.

 

Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundlagen des Stockwerkeigentums.
  • werden in die Zivilprozessordnung (ZPO) eingeführt.
  • sind in der Lage, das Personenrecht zu interpretieren.
  • sind in der Lage, das Familienrecht zu interpretieren.
  • sind in der Lage, das Erbrecht zu interpretieren.
  • werden in das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht eingeführt und für dessen Komplexität sensibilisiert. Sie erstellen einen eigenen Vorsorgeauftrag.
  • können das Gesellschaftsrecht interpretieren.
  • verfügen über das Verständnis für die Rahmenbedingungen im Betreibungs- und Konkursverfahren.
  • erhalten Einblick in das Grundbuchrecht.
  • kennen den Zweck und die Dienstleistungen von Handelsregister und Betreibungsamt.

Bau:

Die Teilnehmenden kennen den BKP und die SIA-Normen, können unterscheiden zwischen Schaden und Mangel, sind auf gutem Wissensstand in Sachen Versicherungen, organisieren selbstständig Mängelbehebungen aus Wohnungsabnahmeprotokollen und rechnen die Kosten aus Mieterschäden korrekt ab.

 

Die Teilnehmenden

  • kennen den Begriff und Zweck des Baukostenplans BKP (Hauptgruppen und Gruppen).
  • kennen den Begriff und Zweck eines Bauprogramms nach BKP, erkennen die Warnsignale beim Bestellen der Handwerker im Falle einer sanften Wohnungsrenovation.
  • können die Vertragsgrundlagen Auftrag, Werkvertrag und SIA-Norm 118 interpretieren und unterscheiden.
  • können einen Renovationsablauf schildern und sich in der ersten Phase einbringen.
  • kennen die Voraussetzungen für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung.
  • können Instandhaltungsstrategie und Erneuerungs-/Wertvermehrungsstrategie erläutern.
  • haben die Stufen der Gebäudebewirtschaftung verstanden, interpretieren die Begriffe Unterhalt, Instandhaltung, Instandsetzung, Ersatz, Erneuerung.
  • können den Bauzyklus einzelner Bauteile einordnen.
  • lernen Bauschäden kennen und können zwischen Mangel und Schaden unterscheiden, können auf Folgeschäden hinweisen, kennen die Garantieansprüche aus OR und SIA und deren Durchsetzung.
  • werden auf die Energieeffizienz sensibilisiert.

Immobilien-Management:

Die Teilnehmenden kennen den Auftrag bzw. Bewirtschaftungsvertrag und verstehen den Inhalt auf Rechte und Pflichten. Sie sind vertraut mit Hauswartverträgen samt Pflichtenheft. Sie können selbstständig Kündigungen verarbeiten, Mietverträge ausgestalten und Mietzinsanpassungen vorbereiten.

 

Die Teilnehmenden

  • unterstützen die Bewirtschafterin beim Mieterwechsel und übernehmen einige Schritte selbstständig.
  • können den Aufbau der Heiz- und Nebenkostenabrechnung der Mietliegenschaften nachvollziehen und Abweichungen erläutern.
  • bereiten die frist- und formgerechte Einladung an die Stockwerkeigentümerversammlung vor.
  • können Abweichungen der Betriebskostenabrechnung der Stockwerkeigentümer erläutern.
  • erstellen das Versammlungsprotokoll der Stockwerkeigentümerversammlung und führen die Stimmenzählung durch.
  • erstellen bei der Übernahme oder Abgabe eines Mandats das Aktenprotokoll selbstständig.
  • kennen die Mietzinsgestaltung nach relativer Methode.
  • leiten passende Wiedervermietungsmassnahmen ein.
  • führen die Stammakten von Mietliegenschaften und Stockwerkeigentum elektronisch und physisch sauber und systematisch.
  • lernen persönliche Arbeitstechniken kennen und sie wirksam nutzen. Sie können mit Zeitmanagement umgehen.
  • verstärken ihre Kommunikations- und Sozialkompetenz.
  • können die wichtigsten Checklisten für die Verwaltung von Immobilien (Wohnraum, Gewerbeimmobilien und Stockwerkeigentum) korrekt anwenden
Methodik und Unterlagen

Zeitmodelle

Aufbau und Unterricht

Der Kurs dauert 2 Semester und umfasst 205 Lektionen.

 

Zeitmodelle

Die WKS KV Bildung bietet Ihnen die obenstehenden Zeitmodelle an.

 

Prüfungen

Interne Prüfungen:

Am Ende des Bildungsgangs findet eine interne Prüfung statt. Diese Prüfung gilt für das interne Zertifikat.

Wer die interne Prüfung bestanden hat, erlangt das Zertifikat «Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Immobilien-Bewirtschaftung Wirtschaftsschule Thun».

Ungenügende interne Prüfungen können wiederholt werden. Es gelten in jedem Fall die für den Wiederholungszeitpunkt aktuellen Bestimmungen gemäss Prüfungsreglement der Wirtschaftsschule Thun. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 80.– für Wiederholungen ohne erneuten Kursbesuch (Stand 2016).

 

Externe Prüfungen: 

Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit, am Ende des Bildungsgangs die zentrale Diplomprüfung von edupool.ch (extern) zu absolvieren. Zu den Prüfungen wird zugelassen, wer den Unterricht in jedem Modul zu 80 % besucht hat.

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erhalten das schweizweit anerkannte und vom Kaufmännischen Verband Schweiz mitgetragene Diplom «Sachbearbeiter/-in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch». Massgebend für das Bestehen dieser Prüfung ist das Prüfungsreglement von edupool.ch.

Kosten und Finanzierung

Preis für diesen Bildungsgang: CHF 3'497.–

 

  Betrag CHF
Kurskosten 4'990.–
Lernbox 545.–
Gesamtpreis inkl. Lernbox (wird dem Teilnehmenden in Rechnung gestellt) 5'535.–
abzgl. Bundessubvention bis max. CHF 9'500.- inkl. eidg. Berufsprüfung* 2'767.50
Effektive Kurskosten 2'767.50
Externe Prüfungskosten (werden nicht durch die WKS KV Bildung in Rechnung gestellt)** 750.–

Die Rechnungen werden pro Semester ausgestellt. Eine monatliche Zahlungsmöglichkeit ist auf Anfrage möglich.

* Nur bei Antritt an eidg. Berufsprüfung haben Teilnehmende Anspruch auf die Subventionierung. Diese muss von der/dem Teilnehmenden beim SBFI beantragt werden. Im Preis enthalten sind Kosten für Lehrmittel und interne Prüfungen. Nicht enthalten sind Kosten für externe eidgenössische Prüfungen.

** Externe Prüfungskosten unterliegen zurzeit nicht der Subjektfinanzierung.

Bundesbeiträge eidgenössische Prüfungen

Bei diesem Bildungsgang profitieren Sie von der Subjektfinanzierung des Bundes.

Startdaten & Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt aufgrund der Zusammenarbeit über die Wirtschaftsschule Thun.
Weitere Informationen zum Kurs sowie zur Anmeldung finden Sie unter www.wst.ch.