Unterrichtsführung und Rollen

Konfliktmanagement

Kurzbeschreibung

Wir beginnen mit einem Theorieinput zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. jedoch geht es in diesem Kurs vielmehr um die Anwendung in unserem Alltag. Ihr erhaltet Werkzeuge an die Hand, die in herausfordernden Situation Halt & Orientierung geben können. Wir haben Zeit diese auszuprobieren, uns darüber auszutauschen und Fragen zu stellen. Gemeinsam und doch jeder für sich geht unter Anleitung auf die Suche nach seinem inneren Ort der Sicherheit. Bestenfalls geht ihr nach dem Kurs sicherer & gestärkter in Situationen mit Konfliktpotential. 

Voraussetzungen

Der Kurs lebt von euren Praxisbeispielen. Bitte mailt mir vorab Situationen zu, damit wir diese anonymisiert bearbeiten können. 

Lernziele

•    Ich erhalte einen Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation (Marshall Rosenberg)
•    Ich kann die vorgestellten Werkzeuge in meinem beruflichen Alltag anwenden.
•    Ich kenne einen Ort, in dem ich auch in herausfordernden (Lebens)Situationen hingehen kann

Termine

  • Mi, 15.09. und Mi, 03.11.2021: 17.30 - Zimmer 1302

 

Referentin: Anna Bolliger

 

Neue Rollen als Lehrperson - weiterhin ein Traumberuf?

Kurzbeschreibung

Die Arbeitswelt unserer Lernenden wandelt sich stetig, und auf 2023 ist die neue BIVO geplant. Damit wandelt sich auch unser Berufsalltag. Wir sind mit Erwartungen und Herausforderungen konfrontiert, welche viele von uns bei der ursprünglichen Berufswahl nicht in Betracht gezogen haben und die unser Selbstbild als Lehrperson in Frage stellen können.
In einem ersten Schritt möchte ich mit euch diverse Rollenverständnisse von Lehrpersonen analysieren und deren Stärken und Herausforderungen bestimmen. In einem zweiten Schritt geht es darum, Chancen aufzeigen, wie man sich – aufbauend auf den eigenen Stärken – neu erfinden kann. Ziel ist es, den gewählten Beruf als Lehrperson auch unter den sich ändernden Rahmenbedingungen weiterhin motiviert auszuüben. 
 

Lernziele

  • Ich analysiere Rollen und Rollenverständnisse von Lehrpersonen.
  • Ich vergleiche mein ursprüngliches Rollenverständnis als Lehrperson mit meinem aktuellen Rollenverständnis.
  • Ich erkenne persönliche Herausforderungen aufgrund des sich wandelnden Berufs «Kauffrau/Kaufmann KV EFZ».
  • Ich analysiere persönliche Stärken.
  • Ich erstelle ein persönliches Portfolio mit meinen Kompetenzen, welche ich vermehrt in den Berufsalltag einbringen kann.
  • Ich beurteile, wie ich mich in Zukunft mit dem Lehrberuf im Bereich KV identifizieren kann.

Termine

  • Do, 03.02. und Do, 24.02.2022: 17.30, WKS KV Bildung: Zimmer 1204

Referent: Johann Eichenberger

WKS Best-Practice - Professionelle Reaktion in schwierigen Situationen

Kurzbeschreibung

Wir diskutieren Handlungsvarianten aufgrund konkreter Fallbeispiele aus der Praxis mit dem Ziel, in schwierigen Situationen handlungsfähig und professionell zu bleiben. Darüber hinaus wollen wir unterstützende Rahmenbedingungen an der WKS KV Bildung besprechen.

Unser Handeln soll menschlich, formal korrekt und unserer Rolle als Berufsleute angemessen sein. Es soll falsches Verhalten von Lernenden in richtige Bahnen lenken und über die Situation hinaus wirken.
 

Lernziele und Inhalt

Eine Weiterbildung für Lehrpersonen, Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Im Best-Practice-Workshop rücken wir unsere Professionalisierung ins Zentrum, indem wir Optionen von Interventionen diskutieren und – im Idealfall – Präventivmassnahmen ableiten. Fallbeispiele sind vorhanden, die Teilnehmenden brauchen keine Vorbereitungen für den Workshop zu treffen. 
 

Termine

  • Sa, 06.11.2021: 08.30 - 12.00 Uhr, WKS KV Bildung: Zimmer 1205

Referent: Roland Zogg, begleitet von Laura Gobeli

Coaching - Einführung in den lösungsorientierten Ansatz LOA

  • Von der Lehrperson zum Lerncoach!
  • Kann ich das?
  • Was hilft mir bei diesem Wandel?

 

Kurzbeschreibung

Wir beschäftigen uns mit dem Lerncoaching aus Sicht des lösungsorientierten Ansatzes (LOA), theoretisch und praktisch. Wir machen das Modell für uns individuell kompatibel, denken gemeinsam darüber nach und weiter. Die Zeit zwischen den beiden Terminen nutzen wir für Beobachtungen und ev. sogar fürs Ausprobieren und freuen uns auf den Austausch über die gemachten Erfahrungen.

Lernziele: 1. Termin

Der erste Teil der Weiterbildung bietet eine theoretische Einführung in den lösungsorientierten Ansatz LOA, gibt Zeit für individuelle Anpassungen und öffnet den Raum, sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Wir schärfen unseren Blick für all die Coachinganteile in unserem momentanen Arbeitsumfeld und nehmen einen Auftrag für den zweiten Termin mit auf den Weg: Sammeln von Situationen mit Coachinganteilen resp. Coachingpotential.

Lernziele: 2. Termin

Wir tauschen uns über unsere Beobachtungen und Erfahrungen (Situationen mit Coachinganteilen/Coachingpotential) aus, lernen aus den Erfahrungen anderer, reflektieren Anwendungs- und Handlungsvarianten, erkennen Grenzen und definieren allenfalls den individuellen Weiterbildungsbedarf. 

Bedingungen zur Durchführung: mind. 4, maximal 8 Teilnehmende, vor Ort an der WKS.

 

Termine

  • Mo, 18.10. (Zimmer 1202) und 01.11.2021 (Zimmer 1204): 17.30 Uhr

Referent:innen
Roland Zogg
Co-Leitung: Kathrin Jakob

Umgang mit Stress

Kurzbeschreibung

Stress ist in aller Munde und ist ein zentraler Aspekt, wenn es um Prävention im Bereich Gesundheit geht. Doch was heisst Stress eigentlich? Wie reagieren mein Körper und der Geist auf Stress? Wie kann ich Stress in meinem dichten und beweglichen Alltag erkennen und was kann dagegen tun? 

Diese sowie weitere Fragen werden in diesem Kurs beantwortet.

Lernziele: 

  • Ich kenne meine persönlichen Stressfaktoren und kenne Möglichkeiten, wie ich Stress reduzieren kann.
  • Ich kann die vorgestellten Werkzeuge in meinem beruflichen und persönlichen Alltag anwenden.
  • Ich kenne weiterführende Angebote zum Umgang mit Stress.

Termine

  • Mittwoch, 10. November 2021, 17:30 Uhr / Zimmer 1209
  • Mittwoch, 24. November 2021, 17.30 Uhr / Zimmer 1209

Referent:innen
Anna Bolliger
 

Achtsames (Selbst-) management

Kurzbeschreibung

Der Kurs geht folgendem Leitsatz nach: Wenn wir es schaffen, uns besser zu verstehen und wir Tools kennen, um uns wieder ins Lot zu bringen, dann haben wir gute Voraussetzungen, authentisch und lockerer miteinander zusammen zu arbeiten und bleiben flexibel genug, um in gegenwärtigen Situationen kreativ.
 

Zielgruppe:

Der Kurs ist an alle gerichtet, die sich gerne in dieses Thema vertiefen möchten.
 

Lernziele

  • Selbstwahrnehmung üben (mithilfe einfacher Mental- und Achtsamkeitsübungen)
  • Interaktion mit anderen untersuchen, erkennen, üben (mithilfe vieler praktischer Übungen aus dem Alltag)
  • Erfolgreiches Einbinden der gegenwärtigen Situation/Umgebung (ebenfalls durch praktische Übungen)"

 

Termine:

Termine werden noch bekannt gegeben

 

Referentin: Solveig Rüegg

 

Zum Seitenanfang