Qualifikationsverfahren 2021

Gemäss der Medienmitteilung des Bunderates vom 12. März 2021 sollen die Maturitätsprüfungen und Lehrabschlussprüfungen wenn immer möglich regulär stattfinden. «Regulär» bedeutet, dass die Qualifikationsverfahren so durchgeführt und berechnet werden, wie dies im jeweiligen Bildungserlass, also z.B. in der Bildungsverordnung Kaufleute, geregelt ist.


Die Masken-Tragpflicht gilt während allen schriftlichen und mündlichen Prüfungen. Die WKS KV Bildung nimmt zudem organisatorische Anpassungen an die aktuelle Situation vor:

  • Zum Schutz der Kandidatinnen und Kandidaten sowie der Prüfungsexpertinnen und –experten wird die maximale Personenzahl pro Prüfungsraum gegenüber anderen Jahren um ein Drittel reduziert.
  • Des Weiteren sind verschiedene kleinere Massnahmen geplant – z.B. die Desinfektion der Prüfungsräume nach jeder Prüfung. 
  • Wir rechnen v.a. aufgrund von Quarantänefällen mit häufigeren Abwesenheiten an Prüfungen. Deshalb stehen zusätzliche Termine und Ersatzserien für Nachprüfungen bereit.


Für Lernende, welche während dem QV krank werden oder einen Quarantänebescheid erhalten, gilt: 

  • sich sofort – spätestens vor Beginn der entsprechenden Prüfung – abmelden, 
  • eine schriftliche Bestätigung (Arztzeugnis/Quarantäneverfügung) beibringen.
  • Und natürlich: ruhig bleiben! Wenn eine Prüfung verschoben werden muss, ist das lästig, aber kein Unglück: Die Prüfung kann nachgeholt werden.


Die Kandidatinnen und Kandidaten der Abschlussklassen erhalten in diesen Tagen ihren persönlichen Prüfungsplan. Dieser enthält auch den sechsstelligen Code zum Abfragen des Bestehensbescheids. Die Lehrbetriebe erhalten die Pläne ihrer Lernenden nach den Frühlingsferien.


Und nach der Prüfung? Wir sehen vor, die Termine für den Bestehensbescheid und die Übergabe der Abschlussdokumente einzuhalten:

  • Bestehensbescheid am Freitag, 2. Juli 2021: persönlicher sechsstelliger Code gemäss individuellem Prüfungsplan auf unserer Website
  • Diplomfeier am Donnerstag, 8. Juli 2021: Über die Durchführung der Diplomfeier wird erst später entschieden. Auf welchem Weg auch immer, wir wollen jedenfalls den Kandidatinnen und Kandidaten die Abschlussdokumente wie angekündigt in KW 27 abgeben.


Und wenn die Situation sich sehr stark verschlechtert? Für jeden Beruf ist eine so genannte «Rückfallposition» definiert. Diese käme zum Zuge, wenn die pandemische Lage eine reguläre Durchführung der Prüfung nicht mehr erlauben würde. Für die Kaufleute und die Büroassistentinnen und –assistenten würde dies bedeuten, dass das QV 2021 im Wesentlichen analog dem QV 2020 berechnet würde. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dieses Szenario eintritt. Es bringt aber den Lernenden die Sicherheit, dass sie ihre Grundbildung auf jeden Fall im Sommer 2021 abschliessen können.
 

Zum Seitenanfang