Methodik / Didaktik

Didaktische Reduktion Tafelbild

Kurzbeschrieb

Das "uralte" statische Tafelbild zwingt uns dazu, Lerninhalte didaktisch zu reduzieren und auf den Punkt zu bringen. Das Strukturwissen eines Tafelbildes liefert Orientierung. Es kann aber auch als Basis dienen für einen dynamischen Wissensaufbau nach dem Motto Ein Bild sagt als tausend Worte.
Im Hinblick auf die handlungsorientierte BIVO 2022 rücken verkürzte Theorie-Inputs in den Fokus. Hier kann das Tafelbild helfen: Am Beispiel des W&G-Kapitals "Klima" wird eine mögliche Umsetzung der Tafelbild-Technik aufgezeigt. Das dafür gewählte Dateiformat PowerPoint steht nicht im Vordergrund.

Termine

  • Block 1: Freitag, 26.03.2021 (Päd. Retraite), 14.00 - 16.00 Uhr
  • Block 2: Donnerstag, 08.04.2021, ab 17.30 Uhr

Drei Lernziele

  1. Erkenntnis: Hintergrund zum Tafelbild im Unterricht
  2. Kompetenz Gestaltung: Welche formalen und inhaltlichen Faktoren helfen bei der Tafelbild-Technik?
  3. Kompetenz Anwendung: Die Tafelbild-Technik bei Lerninhalten aus dem eigenen Kompetenzbereicheinsetzen. 

Referent: Reto Sutter

 

Bei kurzfristiger Anmeldung (Vortag nach Bürozeiten) kontaktieren Sie bitte den Referenten per E-Mail.

Nachteilsausgleich - Grundlagen, Praxisumsetzung und Ideen

Kurzbeschrieb

In diesem Kurs hast du Gelegenheit, einen kreativen Umgang mit dem Nachteilsausgleich auszuprobieren. Als Basis dafür lernst du den Hintergrund, die wichtigsten Rechtsgrundlagen und Voraussetzungen zum Nachteilausgleich kennen. Du erfährst wie sich verschiedene Einschränkungen auf das Lernen auswirken können. Du erhältst Inputs, wie du ausgleichende Massnahmen in deinem Unterricht gewinnbringend einsetzen kannst. Du kannst von den Herausforderungen und dem bereits vorhandenen Wissen anderer Lehrpersonen profitieren, sowie deine Fragen und Erfahrungen teilen.

Ziele:

  • Ich kann Lernbeeinträchtigungen, ausgleichende Massnahmen und rechtliche Grundlagen in einen, für mich nachvollziehbaren Kontext bringen. 
  • Ich kann zu Fallbeispielen Ideen für mögliche ausgleichende Massnahmen formulieren und daraus plausible, individuelle Anpassungen ableiten. 
  • Ich kann für meine Unterrichtssituation ein bis zwei ausgleichende Massnahmen so planen und umsetzen, dass sie für die betroffenen Lernenden und mich gewinnbringend sind.
     

Termine:

Erste Runde:

  • Block 1: Freitag, 26.03.2021 (Päd. Retraite), 14.00 Uhr
  • Block 2: Montag, 10.05.2021, 17.30 Uhr

Zweite Runde:

  • Block 1: Montag, 29.03.2021, 17.30 Uhr
  • Block 2: Montag, 17.05.2021, 17.30 Uhr 

Referentin: Tanja Steiner

 

Bei kurzfristiger Anmeldung (Vortag nach Bürozeiten) kontaktieren Sie bitte die Referentin per E-Mail.

Handlungsorientierter Sprachunterricht

Handlungsorientierte Lernarrangements im (Fremd)-Sprachunterricht entwickeln

 

Kurzbeschrieb

Handlungsorientierter Sprachunterricht soll Lernende befähigen, zu kommunizieren, um damit (schulisch sowie ausserschulisch) bestimmte Ziele zu erreichen. Sprachliche Handlungsfähigkeit setzt aber auch sprachlich-formale Kompetenzen voraus, so dass Handlungskompetenz und sprachlich-formale Teilkompetenzen im handlungsorientierten Sprachunterricht gleichwertig sind.

Möglichkeiten und Gründe, die «Briefmethode» anzuwenden, sind enorm vielfältig: z.B. Korrespondenz mit einer (oder aus Sicht einer) Romanfigur oder einer historischen Persönlichkeit, mit Firmen, Ämtern, Politikern, Redaktionen, der Schule etc.
 

Lernziele:

•    Die Briefmethode Lehrplangerecht und effektiv einsetzen
•    Fächerübergreifende Briefmethoden entwickeln
•    Sprachlich-formale Kompetenzen in der Briefmethode beurteilen
•    Die Briefmethode mit anderen Handlungsorientierten Methoden kombinieren

Termine:

  • Block 1: Freitag, 26.03.2021 (Päd. Retraite), 16.30 Uhr
  • Block 2: Samstag, 27.03.2021, 09.30 Uhr

 

Referent: Thomas Meier

Bei kurzfristiger Anmeldung (Vortag nach Bürozeiten) kontaktieren Sie bitte den Referenten per E-Mail.

Zum Seitenanfang