E-Learning Anwenderwissen

Moodle Gruppen

Kurzbeschrieb

In einem Campuskurs ist für gewöhnlich eine Klasse eingeschrieben, welche auf alle Dateien und Übungen Zugriff hat. Das funktioniert in der Regel gut. Längst haben sich aber die schulorganisatorischen Anforderungen nicht zuletzt infolge der Corona-Pandemie geändert. Geteilten Klassen soll zu unterschiedlichen Zeiten Zugriff zu Übungen und digitalen Lernkontrollen gewährt werden. Oder die Organisation der Interdisziplinären Projektarbeit (IDPA) läuft für mehrere Klassen über einen Campuskurs. Wie soll das gehen? 
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie im Campus Gruppen erstellen und wie Sie Übungen, Dateien und Lernkontrollen den Gruppen zuweisen können. Im Prinzip können in einem Kurs viele Klassen unabhängig voneinander arbeiten, ohne dass sie die anderen bemerken. Die Gruppenfunktion lässt aber auch gezielte Kooperationen zu. Wer den Aufwand nicht scheut, kann in einem Kurs mehrere Klassen gleichzeitig oder zeitlich versetzt arbeiten lassen. 
 

Lernziele

•    Sie kennen die Klickfolge, um Gruppen zu erstellen
•    Sie können manuell und automatisch Gruppen erstellen. 
•    Sie können Dateien den einzelnen Gruppen zuweisen. 
•    Sie können einen Campus-Test für zwei Gruppen zu verschiedenen Zeiten aktivieren. 
•    Sie können den gesamten Kurs so organisieren, dass die verschiedenen Gruppen nur ihren Teil zu Gesicht bekommen.  

 

Voraussetzungen
 

Die Campus-Umgebung bereitet Ihnen kein Kopfzerbrechen – Sie finden sich darin zurecht. Sie sind vertraut mit der Testing-Funktion und können selbstständig Tests erstellen. Dateien hochladen ist für sie eine kleine Fingerübung. 

 

 

 

Referent: Martin Fröhlich

One Note mit Schwerpunkt Teams

Kurzbeschrieb

Unterdessen arbeiten wir alle mit MS TEAMS – einige intensiv, andere verwenden TEAMS nur für Besprechungen. TEAMS kann aber noch viel mehr. TEAMS ist ein chatbasierter Arbeitsraum, ein Programm zur Zusammenarbeit. In TEAMS haben wir Zugriff auf unsere private Ablage (OneDrive), auf die gemeinsame Ablage (SharePoint), auf Outlook und auf die Klassennotizbücher (OneNote). Wir können gemeinsam Dokumente bearbeiten, Aufgaben oder Quizes erstellen. In TEAMS laufen die einzelnen Fäden zusammen. 

Sie würden gerne mehr über die Möglichkeiten erfahren, die TEAMS für das Arbeiten im Unterricht bietet? Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt im Aufzeigen und Üben des Zusammenspiels von TEAMS, OneNote, Aufgaben und Dateiablage.
 

Lernziele

•    Sie lernen OneNote als Arbeitsinstrument in TEAMS nutzen
•    Sie lernen die Erstellung von Aufgaben, die an Dateien aus OneDrive gekoppelt sind
•    Sie lernen die Erstellung von Aufgaben, die an OneNote gekoppelt sind
•    Sie lernen, wie Sie die Aufgaben bzw. die Abgaben der LRN kontrollieren und evtl. benoten
•    Sie lernen das Erstellen und Einbauen von FORMS in OneNote (bei Bedarf)

Voraussetzungen

OneNote-Kenntnisse. Evtl. vorgängiger Besuch des Kurses «Campuskurs-OneNote». Der Kurs richtet sich an OneNote-Benutzer, die die Möglichkeiten zusammen mit TEAMS nutzen wollen.

Termine

  • Mo, 15.11. und Mo, 13.12.2021: 17.30 Uhr / WKS Zimmer 1204

  • Di, 11.01. und Di, 01.02.2022: 17.30 Uhr / WKS Zimmer 1203

 

Referentin: Evelyne Hofstetter

Bei kurzfristiger Anmeldung (Vortag nach Bürozeiten) kontaktieren Sie bitte die Referentin  per E-Mail.

One Note für Fortgeschrittene

Kurzbeschrieb

Sie haben den Grundlagenkurs «Einführung OneNote» absolviert und sind neugierig, was dieses Programm sonst noch alles kann? Dann sind Sie hier richtig! Enormes Potential schlummert in zusätzlichen Office-Programmen, die in OneNote integrierbar sind. Sollen neben geschriebenem Text auch animierte Folien Ihren OneNote-Kurs bereichern? Mit dem intuitiven Programm Microsoft Sway kein Problem! Sollen die Lernenden ihr erworbenes Wissen selbstständig mittels eines Tests in OneNote überprüfen? Mit Microsoft Forms kein Problem! Möchten Sie die genannten Möglichkeiten noch mit einem Einführungsvideo bereichern? Sie ahnen es bereits…mit OneNote kein Problem!
Bei all diesen Möglichkeiten ging fast noch eine weitere Facette vergessen: Sie können in OneNote auch hübsche individualisierbare Vorlagen erstellen…leider nur mit Microsoft-Maschinen. 

Lernziele

  • Sie lernen das Microsoft-Programm «Sway» kennen, können dieses grundlegend anwenden und in OneNote integrieren.
  • Sie lernen das Microsoft-Programm «Forms» kennen, können dieses grundlegend anwenden und in OneNote integrieren.
  • Sie können YouTube-Filme mit Sway und Forms in OneNote integrieren.
  • Sie können OneNote-Vorlagen erstellen (leider nur für Microsoft-Maschinen) 

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an OneNote-Fortgeschrittene, denen die grundlegende Bedienung dieses Programms keine Schwierigkeiten bereitet. Auch finden Sie sich im Begriffs-Salat «OneDrive», «SharePoint» & Co. ohne weiteres zurecht. 

 

Termine

  • Fr, 26.11. und Fr, 03.12.2021: 16.00 - 17.30 Uhr, Hybrid - WKS Zimmer 1304
  • Fr, 14.01. und Fr, 21.01.2022: 16.00 - 17.30 Uhr, Hybrid - WKS Zimmer 1304

 

Referent: Martin Fröhlich

Zum Seitenanfang